NABU Apen

Landkreis Ammerland

Der NABU Apen - regelmäßige Treffen im Schützenheim Augustfehn II
Der NABU Apen - regelmäßige Treffen im Schützenheim Augustfehn II

Kontakt:

 

Peter Henn

Alte Siedlung 35
26689 Apen
Tel: 04489-9425788
phenn75783@aol.com

 

Yvette Kühl

Tel: 04489-4048301

yvette@kraeuterkoerbchen.de

 

Gerd Hollwege

Tel: 04489-2750

hollwege-gerd@freenet.de

Veranstaltungen und Termine

Regelmäßiges Gruppentreffen: Regelmäßige Treffen finden jeweils am  letzten Dienstag im Monat statt. Treffpunkt ist das Schützenheim Augustfehn II, Am Kanal 149b.

 

20.05.2017, 10.00 Uhr: Eröffnung des NABU-Gartens in Augustfehn; mit Ehrengästen wird das Nutzgartengelände offiziell eingeweiht; weitere Infos unter Tel 04489-1512, unten in der Projektbeschreibung und in der Pressemeldung der NWZ

 

10.09.2017, ab 10.00 Uhr: Sommerfest im NABU-Garten (ehemaliger Märchengarten von Familie Töbermann) an der Stahlwerkstr. 

 

Projekte und Aktionen

Seeadlerschutz durch Online-Petition: Der NABU Apen führt aktuell eine Online-Petition zum Schutz des Aper Tiefs und insbesondere der einzigen Ammerländer Seeaderbrut durch! Hier gehts direkt zur Petition, wo auch die Hintergründe erklärt werden...

Das als 'Märchengarten' in Augustfehn bekannte Gelände wird als naturnaher Gemüsegarten vom NABU weitergeführt; hier sollen Flora und Fauna eine artenreiche Heimat finden.
Das als 'Märchengarten' in Augustfehn bekannte Gelände wird als naturnaher Gemüsegarten vom NABU weitergeführt; hier sollen Flora und Fauna eine artenreiche Heimat finden.

NABU-Garten Augustfehn: Der ehemalige 'Märchengarten' der Familie Töbermann in Augustfehn wird zum grünen Lernort für Kinder. Nach dem Tode der bisherigen Nutzer geht das im Ort bekannte Gartengelände am 20. Mai 2017 an den NABU über.

 

Hier soll in Kooperation mit der benachbarten Kindertagesstätte ein Lernort für kleine, aber auch große Gartenfreunde entstehen. Das Gelände wird in seiner ursprünglichen Nutzung als Gemüsegarten weiterentwickelt und zukünftig durch die NABU-Ehrenamtlichen in Augustfehn gepflegt.

Ein etwas besonderer Nistkasten für den Baumläufer
Ein etwas besonderer Nistkasten für den Baumläufer

Baumläuferprojekt: Wir haben kostenlose Baumläuferkästen im Raum Apen verteilt - wer sich über die geschlossene Frontwand wundert: Baumläufer schlüpfen seitlich direkt von der Baumrinde aus in den Kasten ein. Und außerdem hat dieser Kasten keine Rückwand, da die Baumläufer sozusagen ständig 'den Baum fühlen' wollen...

 

Die Kästen wurden durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung finanziert.

 

Weitere Infos zum Baumläuferprojekt, das vom NABU in Oldenburg aus organisiert wird, gibt es hier...

Reihenhaus für Feldsperlinge mit besonders gestaltetem Einschlupf
Reihenhaus für Feldsperlinge mit besonders gestaltetem Einschlupf

Feldsperlinge:

Ebenfalls durch den NABU in Oldenburg organisiert startete 2016 das 'Feldsperlingsprojekt'. Als eine der ersten Aktionen wurden Reihenhäuser für Sperlinge kostenfrei abgegeben.  Die Feldsperlinge sind gesellige Wesen - deshalb gibt es gleich einen Kasten mit drei Wohneinheiten.

 

Im November wurden Bäume und Sträucher im Rahmen des Feldsperling-Projektes gepflanzt.

 

Weitere Projektinfos...