NABU Schortens

Landkreis Friesland

Der NABU Schortens beim Frühjahrsputz...
Der NABU Schortens beim Frühjahrsputz...

Kontakt:

 

Ronald Becker

Tel.: 04948-9594889
 

Info:

 

Wer Interesse hat, sich gemeinsam mit anderen Naturfreunden für die Region Schortens einzusetzen, kann sich direkt bei Ronald Becker melden.

Veranstaltungen und Termine

Monatstreffen: Wir treffen uns jeden zweiten Mittwoch um 19.30 Uhr im RUZ, Ginsterweg 10, Schortens.

 

März/April 2018 (je nach Witterung): Betreuung der Krötenzäune; gemeinsam  mit dem NABU Jever; Moorhauser-Weg/Birkenstraße, Schortens

 

Mai/Juni (Details später): Exkursion zum Collrunger Moor; Teilnahme frei

 

14.11.2018, 19.30 Uhr: 'Schwein, Pute und Huhn - Sache oder Mitgeschöpf'; Referent Dr. Hans-Heinrich Fiedler; Gemeinsame Veranstaltung mit NABU Wilhelmshaven, NABU Jever und Tierschutz aktiv; RUZ Schortens; Teilnahme frei

 

12.12.2018; 19.30 Uhr: Monatstreffen mit Weihnachtsfeier; für Aktive des NABU Schortens

Projekte und Aktionen

Frühjahrsputz 2018: NABU und RUZ Schortens begaben sich am vorletzten Aprilwochenende auf Müllsammeltour zwischen Jever und Schortens. Den Umweltschützern war aufgefallen, dass hier eine Sammelaktion mal dringend nötig ist. In zwei Stunden wurde jede Menge Abfall vom Straßenrand, und dass nur auf der Radwegseite, sowie aus dem Graben geholt. Die Spitzenreiter bei den Funden waren Verpackungen: Zigarettenschachteln, Coffee to Go - Deckel, Süßigkeiten und Snacks, Glas- und Plastikflaschen sowie -becher. "Wenn die Menschheit so weitermacht, gibt es bald mehr Müll als Lebewesen in der Natur", sind sich die Aktiven einig.

 

Immerhin ein kleiner Beitrag gegen die Vermüllung der Welt konnte mit der ehrenamtlichen Aktion geleistet werden. "Schön wäre es, wenn sich noch mehr Menschen am Müllsammeln beteiligen würden, z. B. beim alljährlichen Frühjahrsputz", meint Ronald Becker von der Schortenser NABU Gruppe und RUZ-Leiterin Ina Rosemeyer ergänzt: "Müll, und ganz besonders Plastik, muss vor allem vermieden und ansonsten vernünftig entsorgt werden. Mehrere hundert Jahre liegt so eine Verpackung in der Natur, zerbröselt mit der Zeit zu Mikromüll, ist Gefahr für Mensch wie Tier und verschandelt nicht zuletzt die Landschaft."

Auf dem Weg in den Sommer (Foto: NABU Schortens)
Auf dem Weg in den Sommer (Foto: NABU Schortens)
Krötenwanderung 2018: Es ist wieder soweit. Die Temperaturen steigen und mit ihnen auch die Wanderlust der Amphibien im friesischen Umland.
Am 22. März 2018 begann die Stadt Schortens mit dem Errichten der ersten Krötenzäune.
In der Birkenstraße und dem Moorhauser Weg in Schortens betreut der NABU Schortens in Zusammenarbeit mit dem NABU Jever die aufgestellten Krötenzäune.
Die zwischenzeitig immer wieder sinkenden Nachttemperaturen erteilten der Wanderlust zwar gelegentlich einen herben Dämpfer, dennoch sind die Zahlen der Amphibien, die aus den Sammelbehältern umgesetzt wurden, dieses Jahr wieder erfreulich hoch. Bis heute wurden u.a. hunderte Erdkröten, Grasfrösche und sogar einige Teichmolche erfasst. Eine abschließende Zahl kann jedoch nicht genannt werden, da die Wanderung noch anhält. 
Weniger erfreulich ist allerdings auch die hohe Anzahl von Amphibien, die auch dieses Jahr wieder Opfer des Straßenverkehrs wurden. Deshalb an dieser Stelle noch einmal die Bitte an alle Autofahrer, Rücksicht auf das Wanderverhalten der Amphibien zu nehmen und möglichst nur mit Schrittgeschwindigkeit an den Tieren vorbei zu fahren!
Futtersets für Feldsperlinge: Am 17. Februar wurden 20 Futtersets für Feldsperlinge verlost. Die von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung im Rahmen des 'Feldsperlings-Projektes' finanzierten Sets waren innerhalb von zwei Stunden schnell vergeben.
Die Übergabe fand im Rahmen unseres monatlichen Gruppentreffens statt. Die Freude über die Gewinne war groß. Viele berichteten uns über die verschiedenen Vögel, die in ihren Gärten leben und sich über das Futterangebot hermachen - da kam das Gratisfutter gerade recht!

Weidenflechten: Am 03. Februar veranstaltete unsere Gruppe einen Workshop 'Weidenflechten'.
In gemütlicher Runde wurden Nisthilfen für Zaunkönige angefertigt.

 

Wir planen weitere Treffen, wo dann auch Körbe, Kugeln oder Kränze aus Naturmaterialien (Weide, Hartriegel, Liguster) angefertigt werden können. Wer Interesse hat, kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Fledermäuse: Bei der ersten diesjährigen Winterquartier-Kontrolle durch den regionalen Fledermausbeauftragten hat sich der NABU Schortens beteiligt. Es wurden in 31 Objekten 557 Fledermäuse (Großes Mausohr, Wasser-
fledermaus, Fransenfledermaus, Braunes Langohr und unbest. Zwergfledermausart) gezählt (s. Fotos oben). Bei einer zweiten Kontrolle im Februar 757 Fledermäuse gezählt.

Gut gelaunt am NABU-Infostand...
Gut gelaunt am NABU-Infostand...
Sommerfest der Klosterpark-Freunde e.V.:  Am 30.07.2017 hat sich der NABU Schortens auf dieser Veranstaltung den Schortenser Bürgern vorgestellt. Das Glücksrad wurde Bildern von heimischen Tieren bestückt, die von den Kindern und deren Eltern geraten werden sollten. Zur Begeisterung der Kleinen stand ein Fühlkasten bereit, in dem viele Dinge aus Wald und heimischen Gärten erfühlt werden konnten. Wem dies zu wenig Herausforderung war, der durfte sich am Baumquiz versuchen. Dort sollten zu abgebildeten heimischen Bäumen, die passenden Blätter und Fruchtstände gesucht werden. Broschüren und Flyer zu Themen rund um Mensch und Natur rundeten das Angebot ab.
Nistkastenkontrolle im Klosterpark: Am 06.06.2017 hat Olaf Geiter uns auf seiner Tour mitgenommen, um im Klosterpark die Vogelkästen zu inspizieren.
Bei der Gelegenheit hat der Fachmann uns die unterschiedlichen Nesttypen der Vogelarten gezeigt.
Besonders beeindruckend war der Moment, als wir in einem Kasten noch Vogeljunge entdeckten. So konnte uns Olaf am 'lebenden Objekt'demonstrieren, wie kleine Vogelkinder beringt werden!