Aktuelle Meldungen

Wichtiger Hinweis: Den aktuellen Verordnungen entsprechend können wir Ihnen einen Besuch der Oldenburger NABU-Geschäftsstelle nur nach vorheriger Terminabsprache anbieten. Auch eine kontaktlose Übergabe von Waren vor der Geschäftsstelle ist möglich. Bitte melden Sie sich vorab unter mail@nabu-oldenburg.de oder Tel 0441-25600.

Veranstaltungshinweise:

Die Exkursion zum Steinhuder Meer am 16.05. fällt aus

Die Spiekeroog-Fahrt am 17.05. fällt aus

Saatgut für Insektenwiesen: Ab sofort bieten wir wieder Regio-Saatgut für Insektenwiesen und kleinere Blühflächen an; mehrjährige, bei uns heimische Arten. Heimische Wildpflanzen also für heimische Insekten! Das Saatgut kann je nach Bedarf abgewogen werden. Bitte vorab unter Tel 25600 oder per mail beim NABU anmelden, um die coronakonforme Übergabe abzusprechen.

 

Aufgrund der Regio-Zertifizierung dürfen wir dieses Saatgut nur für Gärten innerhalb der Stadt Oldenburg abgeben!

 

Baumschutz in Oldenburg: In den 90er Jahren am erbitterten Widerstand der Grundeigentümer gescheitert, bringt der NABU aktuell das Thema Baumschutzsatzung für Oldenburg erneut in die Diskussion! Nach fast einem Viertel Jahrhundert sollten sich die Einstellungen zu Klimaschutz und Naturbewusstsein doch hoffentlich geändert haben - oder nicht?!

 

Projekte

Streifenwanzen auf Wilder Möhre (Foto: NABU/CEWE/Barbara Niese)
Streifenwanzen auf Wilder Möhre (Foto: NABU/CEWE/Barbara Niese)

Gartenberatung: Das ausgesprochen erfolgreiche Projekt 'Gartenberatung für Oldenburg' wird dank Förderung durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung weitergeführt.

 

Bis Ende 2022 können sich Gartenbesitzer in Oldenburg kostenfreie Beratung für einen insektenfreundlichen Garten geben lassen.

 

Corona-bedingt finden diese Beratungen aktuell per Mail oder Telefon statt. Alle weiteren Infos:

Pressemitteilung...
Projektseite...

Foto: NABU/Elisabeth Woesner
Foto: NABU/Elisabeth Woesner

Bunte Wiesen: Im gesamten Oldenburger Land ist das Projekt 'Bunte Wiesen' aktiv. Hierbei soll der Artenreichtum von NABU-Flächen gefördert werden. Mähgutübertragung, Umpflanzung, Aussaat etc. - je nach Standort wird gezielt agiert.

 

Der Artenreichtum an heimischen Wildpflanzen ist entscheidende Basis für den Erhalt unserer Insektenwelt. Extensiv genutztes Grünland spielt dabei gerade bei uns im Nordwesten eine wesentliche Rolle.

 

Projektinfos...

Mauersegler: Im Rahmen unseres Mauerseglerprojektes hängen wir Nisthilfen für die Sommergäste an größeren Gebäuden von öffentlichen Einrichtungen in Oldenburg an. Energetische Sanierungen sind natürlich sinnvoll; für den Mauersegler bedeuten sie jedoch häufig, dass gewohnte Nistplätze unter Dachtraufen oder Ziegeln nicht mehr erreichbar sind. Das Projekt wurde bis Ende November 2021 verlängert.

 

Weitere Infos zum Projekt...

 

Mauersegler in direkter Nachbarschaft: Ausgehend von dem derzeit laufenden Schutzprojekt zum Mauersegler in der Öffentlichkeit (s.u.) konnte die NABU-Stadtgruppe ein weiteres Projekt für den geschützten Gebäudebrüter initiieren. Vor allem im Ziegelhofviertel traten begeisterte Anwohner auf den NABU zu, um sich in ihren Straßen für den Gebäudebrüterschutz einzusetzen. Die Stadt Oldenburg übernimmt für dieses engagierte Vorhaben die Kosten der Kästen und der Arbeitsbühne zur Anbringung in luftiger Höhe.