Aktuelle Hinweise

Weißes Moor: Dem Weißen Moor - eine der letzten zusammenhängenden Grünlandflächen im Stadtbereich - drohen Planungen der Stadtverwaltung für eine zukünftige Bebauung! Der NABU untertützt das Vorhaben betroffener Anwohner und Naturschützer, diese 'Grüne Lunge' Oldenburgs zu erhalten. Am Samstag, den 24.02. (ab 9.00 h Pferdemarkt, ab 10.00 h Rathausplatz) wird eine erste Unterschriftensammlung für einen Einwohnerantrag stattfinden, um eine politische Diskussion des Themas einzufordern.

 

Das Weiße Moor im Norden Oldenburgs dient nicht nur als Naherholungsgebiet, es stellt durch seine Funktion als Frischluft-Quelle auch eine wesentliche Rolle für das ohnehin schon problematische Stadtklima Oldenburgs dar. Das Weiße Moor darf nicht bebaut werden!

 

Infos zur Anwohnerinitiative: www.gruenelunge.info

Aktuelle Pressemitteilung der Initiative:

Download
Presseerklärung Grüne Lunge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.5 KB

06.03.2018: Die Umweltstiftung Weser-Ems lädt zu einem Vortrag ins Landesmuseum Natur und Mensch ein. Prof. Dr. Peter Berthold, ehemaliger  Direktor des Max-Planck-Instituts für Ornithologie referiert zum Thema "Jeder Gemeinde ein Biotop". Er fordert einen bundesweiten Biotopverbund, um dem rasanten Artenrückgang in Deutschland entgegenzuwirken (siehe rechts).

 

Terminänderung: Die ursprünglich für den 25.02. angekündigte Veranstaltung 'Wenn der Specht den Kohl ankündigt' musste auf den 24.02.2018 vorgezogen werden!

 

Mitgliederwerbung: Vom 12. bis zum 25.02. findet im Bereich Wildeshausen/Dötlingen eine Aktion zur Mitgliederwerbung für den NABU statt. Die Werber tragen Dienstkleidung und führen einen NABU-Ausweis mit sich.


Feldsperlinge - Winterfütterung

Foto: NABU/Hans Fingerhut
Foto: NABU/Hans Fingerhut

Im Rahmen unseres Feldsperlings-Projektes wurden bereits Hunderte Wildsträucher und Obstbäume gepflanzt - im laufenden Winterhalbjahr gehts weiter.

 

Aber in der Winterzeit freuen sich die Feldsperlinge auch über ein wenig Zusatzfutter - deshalb verteilen wir an fünf Orten im Oldenburger Land über die lokalen NABU-Gruppen kostenfrei je 20 x 1 kg Streufutter und ein Heft zur Vogelfütterung. Die NABU-Gruppen in Apen, Schortens, Ganderkesee, Elsfleth und Harpstedt haben die Sets mit großer Resonanz in unterschiedlichsten Aktionen bereits an Freunde des Feldsperlings weitergegeben!


Schaufutterstelle im Schlossgarten

Hier wird Winterfutter selbst gemacht...
Hier wird Winterfutter selbst gemacht...

Insgesamt sieben Schülergruppen haben sich angemeldet, um während einer Schaufütterung im Oldenburger Schlossgarten die gefiederten Besucher genauer kennen zu lernen. Melanie Köhrmann, die gerade ihr FÖJ beim NABU ableistet, hat diese Veranstaltungen geleitet.

 

Gemeinsam mit den Kindern wurde direkt vor Ort auch artgerechtes Winterfutter für Spatzen, Meisen & Co hergestellt.

 

Weiter gibt es auch öffentliche Schaufuttertage, die in unserem Veranstaltungsprogramm (s. Terminplaner rechts) zu finden sind. In der NABU-Geschäftsstelle am Schlosswall 15 halten wir eine große Auswahl an Futtermitteln und Futtergeräten für Sie bereit!

 

Infos zur Winterfütterung...

NABU-Infoplakat zu den passenden Futtersorten für die unterschiedlichen Vogelarten - zum Download:

Download
nabu-wintervoegelschaubild.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.0 KB