Aktuelle Meldungen

Spiekeroogfahrten im August 2021: Diese Fahrten sind alle bereits ausgebucht!

 

Vorankündigung zur Jahreshauptversammlung: Am 2. Oktober wird die diesjährige Jahreshauptversammlung des NABU Oldenburger Land e.V. in Ganderkesee stattfinden. Details folgen...

 

NABU-Stadtteilgruppen in Oldenburg: Wir planen im Herbst drei Stadtteilgruppen in Eversten, Osternburg und Bloherfelde einzurichten; Interessenten können sich bereits vorab in unserer Geschäftsstelle anmelden. Weitere Infos in der Pressemeldung dazu..

 

HelferInnen für NABU-Kindergruppe gesucht: Wir freuen uns über Menschen, die bereit wären in den beiden NABU-Kindergruppen (7-9 und 10-12 J.) als BetreuerInnen mitzuhelfen. Bitte in der NABU-Geschäftsstelle melden...

 

Mitgliederwerbung im Ammerland: Der NABU wirbt ab dem 15. Juli um neue Mitglieder im Ammerland. Junge NABU-Aktive werden mit NABU-Kleidung und Dienstausweis ausgestattet an verschiedenen Orten unterwegs sein. Aktuell findet die Aktion in Rastede statt..

 

Pressemitteilung...

Handgesammeltes Saatgut vom Kleinen Klappertopf auf NABU-Obstwiese in Wehnen
Handgesammeltes Saatgut vom Kleinen Klappertopf auf NABU-Obstwiese in Wehnen

Bunte Wiesen: Im Rahmen des durch die Bingo-Umweltstiftung geförderten Projektes 'Bunte Wiesen' wurde Regio-Saat ausgebracht, es wurden vorgezogene Pflanzen ausgepflanzt und Bestände von artenreichen Standorten auf andere Flächen übertragen. Nach drei Jahren hat das Projekt seinen Abschluss gefunden, die Arbeit auf dem NABU-Land geht aber weiter...

 

Aktuelle Pressemitteilung...
Infos zum Projekt...

Projekte

Artenvielfalt auf Balkon und Terrasse: Mit diesem neuen NABU-Projekt richten wir uns gezielt an Menschen, die selbst etwas für die Artenvielfalt tun möchten, aber nicht über einen eigenen Garten verfügen!

 

Was kann man alles auf Balkon und Terrasse für heimische Pflanzen, für Insekten, Vögel und Fledermäuse tun? Auch auf begrenztem Raum kann man aktiv werden, hat mit Sicherheit viel Freude daran, wird vieles neues entdecken und wir versichern: Jeder Pflanzkübel ist eine Einladung an die Natur, sich dort einzufinden und jede heimische Pflanze im Balkonkasten wird Pollen und Nektar weiter in die Welt tragen, als man sich das erstmal vorstellt...

 

Projektseite...
Pressemitteilung...

Streifenwanzen auf Wilder Möhre (Foto: NABU/CEWE/Barbara Niese)
Streifenwanzen auf Wilder Möhre (Foto: NABU/CEWE/Barbara Niese)

Gartenberatung: Das ausgesprochen erfolgreiche Projekt 'Gartenberatung für Oldenburg' wird dank Förderung durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung weitergeführt.

 

Bis Ende 2022 können sich Gartenbesitzer in Oldenburg kostenfreie Beratung für einen insektenfreundlichen Garten geben lassen.

 

Corona-bedingt finden diese Beratungen aktuell per Mail oder Telefon statt. Alle weiteren Infos:

Pressemitteilung...
Projektseite...

Foto: NABU/Elisabeth Woesner
Foto: NABU/Elisabeth Woesner

Bunte Wiesen: Im gesamten Oldenburger Land war das Projekt 'Bunte Wiesen' aktiv. Hierbei wurde der Artenreichtum von NABU-Flächen standortgerecht gefördert. Mähgutübertragung, Umpflanzung, Aussaat etc. - je nach Standort wurde gezielt agiert.

 

Der Artenreichtum an heimischen Wildpflanzen ist entscheidende Basis für den Erhalt unserer Insektenwelt. Extensiv genutztes Grünland spielte dabei gerade bei uns im Nordwesten eine wesentliche Rolle.

 

Projektinfos...

Mauersegler: Im Rahmen unseres Mauerseglerprojektes hängen wir Nisthilfen für die Sommergäste an größeren Gebäuden von öffentlichen Einrichtungen in Oldenburg an. Energetische Sanierungen sind natürlich sinnvoll; für den Mauersegler bedeuten sie jedoch häufig, dass gewohnte Nistplätze unter Dachtraufen oder Ziegeln nicht mehr erreichbar sind. Das Projekt wurde bis Ende November 2021 verlängert.

 

Weitere Infos zum Projekt...

 

Mauersegler in direkter Nachbarschaft: Ausgehend von dem derzeit laufenden Schutzprojekt zum Mauersegler in der Öffentlichkeit (s.u.) konnte die NABU-Stadtgruppe ein weiteres Projekt für den geschützten Gebäudebrüter initiieren. Vor allem im Ziegelhofviertel traten begeisterte Anwohner auf den NABU zu, um sich in ihren Straßen für den Gebäudebrüterschutz einzusetzen. Die Stadt Oldenburg übernimmt für dieses engagierte Vorhaben die Kosten der Kästen und der Arbeitsbühne zur Anbringung in luftiger Höhe.